picto_polish_150x200

Zahnreinigung

1. Zahnbelag – das große Risiko

Der Zahnbelag ist die erste Ursache für die Entstehung von Karies und Parodontose (Zahnfleischerkrankungen). Auch das Rauchen fördert die Parodontose sehr. Deshalb müssen die Zähne 3-mal täglich gereinigt werden.

 

2. Die persönliche Zahnpflege

scan_paus_zahnreinigungDie häusliche Zahnpflege ist das Basisprogramm für eine gute Zahngesundheit. Weshalb sollten wir trotzdem eine „Professionelle Zahnreinigung“ in Anspruch nehmen?
Es gibt Nischen, die wir nur selber schwer reinigen können.
Unsere Putzanstrengungen lassen meistens nach und wir müssen von der Prophylaxeassistentin mindestens halbjährlich neu motiviert werden.
Durch die Politur der Zahnoberflächen werden die Zähne geglättet.
Durch Fluoridierung und Auftragen von Lacken werden Bakterien abgetötet und der Schmelz gehärtet.
Langfristig spart die „Professionelle Zahnreinigung“ Geld, denn Zahnersatz ist sehr teuer.

3. Die gesetzlichen Bestimmungen

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen nur die Entfernung von harten Zahnbelägen. Deshalb muss der Patient bei einer „Professionellen Zahnreinigung“ zuzahlen.

4. Wie komme ich in den Genuss einer „Professionellen Zahnreinigung“?

Falls Sie eine „Professionelle Zahnreinigung“ wünschen, fragen Sie unsere Prophylaxeassistentin.

Regelmäßige „Professionelle Reinigung“ schützt vor Karies und Parodontose.

Meine Zahnarztpraxis hat mit der indento GmbH einen Vertrag über professionelle Zahnreinigung abgeschlossen, in dem festgelegt ist, daß einigen Krankenkassen die professionelle Zahnreinigung für meine Patienten bezahlen.


Diesen Vertrag habe ich für meine Praxis abschließen können.
Ob Ihre Krankenkasse dabei ist, erfahren Sie unter: www.dent-net.de.